Mittwoch, 31. Juli 2013

VORFREUDE: MS DOCKVILLE FESTIVAL 2013 ( #7 )


CC-BY 3.0, Lara Janssen


Am 16.08-18.08 geht es mal wieder auf nach Hamburg,
besser gesagt in den Stadtteil Wilhelmsburg zum siebten MS Dockville Festival.
Eines der wenigen Festivals die nicht nur auf musikalische Akts, sondern ebenso Wert auf z.B. Poetry Slam und andere Formen der Kunst legen.

Von anfangs 5.000 Besuchern ist das Festival mittlerweile auf ca. 20.000 Besucher gewachsen.

Für einen unglaublich fairen preis von 93 Euronen (inkl. Gebühren) wird dieses Jahr wieder ein sehr starkes Line-Up geboten; sehr Pop und/oder Electro lastig, und trotzdem finden sich noch ein paar der Indie bis Folk Bands wie die Norweger von Kakkmaddafakka und Crystal Fighters dort wieder.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

CC BY-SA 3.0 Billy Ebbesen


Foals

Die Math-Rock Giganten dürfen natürlich auf keinem Festival fehlen dieses Jahr.
Dieses Jahr kam ihr Album Holy Fire in Deutschland raus und bereits jetzt ist es schon Kult.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Copyleft, unknown


Mac Miller

Was soll man sagen? 92'er Jahrgang und sehr talentierter Rapper aus Pittburgh in Pennsylvania. Schon mit 15 seine ersten Mixtapes veröffentlicht und dann mit seinem Album Blue Slide Park 2011 erst richtig durchgestartet.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

CC-BY-SA 3.0 Henry Laurisch



Woodkid

Nach einer unglaublichen Perfomance auf dem Melt! Festival freut man sich einfach nur auf den Franzosen und sein Auftritt auf dem MS Dockville.
Mit unzähligen Bläsern und Backing-Vocals weiß er einfach eine besondere Live-Perfomance zu inszenieren.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

CC-BY-SA 3.0 Henry Laurisch

When Saints Go Machine

Mein diesjähriges MUST-SEE auf dem MS Dockville. Sehr geil, wie die 4 Koppenhagener Jungs es wissen auf der Bühne einen so sphärischen Sound rüber zu bringen.
Zwar muss man sie in die  Electro-Pop-Schiene  einordnen, doch sie wissen sich dort gut abzusetzen und nicht diesen Standard 4/4 Beat durchzuziehen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr Informationen über das MS Dockville gibt's HIER.

Wir seh'n uns.