Dienstag, 17. Juni 2014

With Full Force 2014

 Nur noch wenige Tage und das With Full Force geht in seine 21. Auflage und macht auch in diesem Jahr seinem Namen alle Ehre. Das Line-Up, angeführt von Volbeat, Rob Zombie und Motörhead und ergänzt durch zahlreiche fette Acts wie die Emil Bulls, Moonspell, Milking the Goatmachine, Bring me the Horizon, Skindred und viele weitere verspricht mal wieder, einer der absoluten Höhepunkte des diesjährigen Festivalsommers für den Fan härterer Riffs und wirbelnder Mähnen zu bleiben. Bereits seit Jahren ist das With Full Force eine feste Adresse für den Metal- und Festivalfan. Der Fokus liegt dabei tatsächlich ausschliesslich auf der härteren Gangart, wodurch sich das Festival erfolgreich profilieren und gegen zahlreiche andere Events des Sommers abgrenzen konnte. Diese Linie wird auch 2014 fortgeführt.

Vor allem auf den Auftritt von Motörhead warten viele Fans gespannt, vor allem, nachdem die Band aufgrund des wackeligen Gesundheitszustands im letzten Jahr mehrfach ausfiel und auch die Tour 2014 abgesagt haben. Das With Full Force wird neben dem Wacken Open Air also die einzige Chance sein, Lemmy und seine Mannen in diesem Jahr auf der Bühne zu erleben. Damit aber nicht genug: Mit Rob Zombie stellt das Festival einen Act auf die Bühne, der ebenfalls nicht allzu häufig in unseren Landen spielt, und die Superstars von Volbeat mit ihrem speziellen Sound sowie die Hardcore-Helden von Bring me the Horizon runden das Ganze weiter ab. 

Man darf also gespannt sein auf das Gesamtbild und wird dabei sicher nicht enttäuscht. Für Unentschlossene gilt also für das erste Juliwochenende: Ab auf den härtesten Acker der Welt, auf nach Roitzschjora und ordentlich abmoshen!

Zur Einstimmung ein paar Bilder vom Besuch des Festivalsommers beim With Full Force 2013 (Weitere Bilder gibt es auf den Wikimedia Commons):


 Chelsea Grin (Bild: Henry Laurisch , CC-by-sa 3.0., Bildbeschreibung)

 Agnostic Front (Bild: Henry Laurisch , CC-by-sa 3.0., Bildbeschreibung)

Hellyeah (Bild: Henry Laurisch , CC-by-sa 3.0., Bildbeschreibung)

 Hatebreed (Bild: Henry Laurisch , CC-by-sa 3.0., Bildbeschreibung)

Samstag, 7. Juni 2014

Pfingstsommer

Strahlener Sonnenschein, knallblauer Himmel und Temperaturen über 30 °Celsius - so sollen die Pfingsttage aussehen und uns einen Vorgeschmack auf den Sommer geben - nicht umsonst stellt Pfingsten seit Jahren den ersten inoffiziellen Höhepunkt der Festivalsaison dar und auch für den Festivalsommer sind mehrere Fotografen unterwegs, um dies zu zelebrieren. Hier mal ein Überblick:

1. Wave-Gotik-Treffen
Das Wave-Gotik-Treffen ist immer meine erste Assoziation an ein Pfingstwochenende - meine schwarze Seele lässt sich also wohl kaum verbergen. Bereits im letzten Jahr besuchte der Wikipedia-Autor und -Fotograf das Schwarze-Szene-Treffen, das jedes Jahr zu Pfingsten die gesamte Innenstadt von Leipzig in ein schwarzbuntes Paradies verwandelt - und auch dieses Jahr wird er wieder unterwegs sein und uns ein paar Bilder der Veranstaltung mitbringen - versprochen!

(Bild: Ralf Lotys, CC-by-sa 3.0)

2. Rock am Ring
In den letzten Tagen kam man am Rock am Ring nicht vorbei - die Trennung des Rock-am-Ring von sienem angestammten Veranstaltungsort, dem Nürburgring in der Eifel, ging durch alle Presseblätter. Die Fotografen JoeJoeJoe93 und Goroth sind nun seit Donnerstag auf dem Gelände aktiv und fangen die Atmosphäre eine Woche nach dieser Entscheidung ein.

3. Rock im Park
Das Parallelfestival zum RaR in Nürnberg ist nicht weniger spektakulär und bietet das gleiche Line-up - die Gefahr, das uns wichtige Bands durch die Lappen gehen ist da also gering. In Nürnberg sind Antje und 2eight unterwegs.

Billie Joe Armstrong, Sänger und Gitarrist der Band Green Day, beim Rock im Park-Festival 2013
 (Bild: Sven-Sebastian Sajak, CC-by-sa 3.0)

4. Rock Hard Festival
Nicht so riesig aber sicher nicht weniger fein, vor allem für die Fans der wirbelnden Mähnen und der Luftgitarre ist das Rock-Hard-Festival in Gelsenkirchen, das Markus für uns besuchen wird...

5. Open Air Werden
... bevor er sich gemeinsam mit Ticketautomat am Montag zum Unsonst-und-draussen in Essen-Werden begibt, wo beide eine Bühnengraben-Akkreditierung haben und Bands wie die Mighty Oaks, Feine Sahne Fischfilet und MC Fitti ablichten dürfen.

6. Moers Festival
Jazzig geht es in Moers zu, wenn sich die Größen der nationalen und internationalen Jazz-Szene in Moers treffen und Modell stehen für Seewolf.

 Melvyn Poore beim Moers festival 2010 (Bild: Nomo, CC-by-sa 3.0)

7. Kundgebung „Birlikte“
Raymond begibt sich abseits des Festivalsommers zur Kundgebung „Birlikte“, 10 Jahre nach dem Nagelbombenanschlag der NSU auf der Keupstraße, Köln. Die politische Veranstaltung, zu der u.a. der Bundespräsident Gauck anreisen wird, wird begleitet von einem vielfältigen Bühnenprogramm mit Musiker wie Udo Lindenberg und BAP sowie Schauspieler, Comedians ...

Ein volles Wochenende also mit vielen unterschiedlichen Veranstaltungen. Angefragt waren daneben noch das Pinkpop in den Niederlanden sowie das Hip-Hop-Festival Out4Fame, bei dem der Autor dieser Zeilen nun wäre - beide haben leider nciht geklappt. Aber auch meine Abendplanung steht fest: Balkongrillen, Großfamiliensockensortieren und ein Zombieklassiker von Romero werden mein Abendprogramm darstellen ...

Mittwoch, 4. Juni 2014

Sabaton stürmen die Charts und Bühnen

Beim wöchentlichen Blick auf die Album - Charts von Deutschland staunte ich nicht schlecht, als eine mir gänzlich Unbekannte Band erblickte. Kollegah, Coldplay, und Stars wie Sarah Connor und Xavier Naidoo sind mir durchaus bekannt. So aber nicht Sabaton.

Die schwedische Metalband scheint durch nichts aufzuhalten - ihr frisch erschienenes Album Heroes steht zur Zeit auf Platz 3 der deutschen Album Charts. Aber auch die Welt will die fünf Schweden sehen: 10 Konzerte in 10 verschiedenen Ländern- und das alles noch im Juni 2014. Dazu kommen etwa nochmal so viele im Juli, damit dann im August 11 Konzerte in ihrem Heimatland Schweden folgen. im Herbst gibt es dann die Nordamerika-Tour mit USA und Kanada, um dann am Ende des Jahres auf der iberischen Halbinsel den kröneden Jahresabschluss zu feiern. Man könnte auch anderst sagen: Die Jungs sind für 6 Monate durchgehend auf Tournee.

Im letzten Jahr waren Sabaton in Wacken, wo diese Aufnahme entstand, die Jonas Rogowski
für den Festivalsommer schoss. 

Thobbe Englund von Sabaton auf dem Wacken Open Air, Jonas Rogowski, CC-by-sa 3.0, Bildbeschreibung