Mittwoch, 29. April 2015

Das Wave-Gotik-Treffen - schwarz-romantische Festspiele jedes Jahr zu Pfingsten in Leipzig

Die offizielle Pressemeldung zum 24. Wave-Gotik-Treffen:



2015 findet das WGT zum 24.Mal statt. Vom 22. bis 25. Mai feiern wieder mehr als 20000 Gothics aus aller Welt DIE internationale Familienzusammenkunft der Gothic-Szene. Das Wave-Gotik-Treffen ist in seiner Art in dieser Größe weltweit einmalig.

Über die ganze Stadt verteilt werden etwa 200 Bands und Künstler auftreten und dabei erneut alle Spielarten dunkler Musik aufführen: Von Future-Pop bis Goth-Metal, von EBM bis Apocalyptic Folk, von mittelalterlichen Klängen bis zu elegischem Post Punk. Neben bekannten Szenegrößen laden weniger bekannte, wirkliche „Undergroundbands“ und Künstler aus den Randbereichen der Szenemusik zu musikalischen Neuentdeckungen ein. Die Konzerte und Veranstaltungen des WGT finden an rund 50 Orten in ganz Leipzig statt, so etwa in den altehrwürdigen Gemäuern der Moritzbastei, in der neo-antiken Kuppelhalle des Volkspalasts oder im historischen Stadtbad. Auch wundervolle klassische Musik gehört erneut zum WGT-Programm, darunter Wagner-Opern, Kammermusik, ein Orgelkonzert, Chorwerke und Ballett.

Doch Musik ist ja längst nicht alles, was das WGT zu bieten hat. Es wird einen romantischen Mittelaltermarkt geben, das „Heidnische Dorf“, auch Lesungen, Ausstellungen, Theater und Filmaufführungen sind Teil des Programms. Im Garten des Schillerhauses werden Gespenster- und Schauergeschichten der Romantik vorgetragen. In historischer Gewandung versammelt man sich zu einem Viktorianischen Picknick im Park, begleitet von einem Kammermusikensemble. Ein riesiger Gothic-Markt bietet so ziemlich alles feil, was das Szeneherz begehrt. In unzähligen Klubs laden Szene-DJs aus aller Welt bis zum Morgengrauen zum Tanzen ein. Bei der beliebten Fetischparty des Treffens feiert man sehr freizügig, hier wird beim Einlaß streng auf entsprechend angemessene Kleidung geachtet. Ein Bummel durch die Leipziger Innenstadt lohnt sich besonders für Kunst- und Kulturinteressierte: Der Eintritt in mehrere Leipziger Museen ist mit WGT-Bändchen frei, so etwa im Museum der Bildenden Künste, im Ägyptischen Museum und in die Grassimuseen. Zudem bieten diese Museen thematisch passende Führungen für WGT-Besucher an. Daß schwarze Kultur und christlicher Glaube sich nicht ausschließen, zeigt der seit jeher gut besuchte Szenegottesdienst des WGT in der Peterskirche. Auf Leipzigs größtem Friedhof wird es Führungen geben, bei denen man Raben, Käuzchen und Fledermäusen auf der Spur ist. Der „Stricknachmittag für Schwarzromantiker“, bei dem alte Handarbeitstechniken erlernt werden können, ist mittlerweile zur WGT-Kultveranstaltung geworden. Der große Treffen-Zeltplatz liegt auf dem Gelände der ehemaligen Landwirtschaftsmesse „agra“ am Rande der Stadt. Mit den Obsorgekarten, die zum Zelten berechtigen, bekommt man auch den Pfingstboten, das ausführliche WGT-Programmbuch. Die öffentlichen Nahverkehrsmittel der Stadt können von Freitagmorgen bis Dienstagmittag alle WGT-Gäste kostenlos benutzen.

Das Beste am Wave-Gotik-Treffen aber ist seine einzigartige, magische Atmosphäre, die man überall in Leipzig spüren kann. Gruftis aus aller Herren Länder feiern entspannt und friedlich, erfreuen sich an allen Facetten ihrer Subkultur, genießen ihr Zusammensein und tauchen die Straßen und Plätze einer ganzen Stadt in vielfältiges Schwarz. Tausende Gothics kommen einmal im Jahr nach Hause – zum Wave-Gotik-Treffen.

Folgende Künstler haben ihren Auftritt beim 24. Wave-Gotik-Treffen bereits zugesagt (Stand 23.04.15):


.com/kill (D) - Accessory (D) - Agent Side Grinder (S) - Antimatter (GB) akustischer und elektrischer Auftritt - Ari Mason (USA) - Ash Code (I) -Ashes You Leave (HR) - Ashram (I) - Astari Nite (USA) - Asynje (DK) - Automelodi (CDN) - Bella Donna (D) - Bergtatt (N) - Birdmachine (D) -Black Lung (AUS) - Blood And Sun (USA) - Cacophoneuses (F) - Centhron (D) - Cesair (NL) - Clan Of Xymox (NL) - Combichrist (N) - CrashCourse In Science (USA) - Cromdale (D) - DAF (D) - Dalriada (H) - Dark Funeral (S) - Death In Rome (D) Weltpremiere - Deine Lakaien (D) - Der Weg Einer Freiheit (D) - Die Kammer (D) - Diorama (D) - Distel (NL) - Doppelgänger (RUS) - Dupont (S) - Eisbrecher (D) - Eisregen (D) - Eluveitie (CH) - Empathy Test (GB) - Esa (GB) - Escape With Romeo (D) - Euzen (DK) - Evi Vine (GB) - Faey (D) - Falloch (GB) - Fields Of The Nephilim (GB) Konzert zum 30. Jubiläum - Fixmer/McCarthy (F/GB) - Frank The Baptist (USA) - Frigoris (D) - Front 242 (B) - Gerechtigkeits Liga (GB) - Ghosts Of Dawn (D) - God Seed (N) - Grendel (NL) - Harmjoy (D/USA) - Heldmaschine (D) - Hezzel (LV) - Jäger 90 (D) - Jo Quail (GB) - Kaunan (D) - Keluar (D/GB) - King Dude (USA) - Kingdom Of Heaven (USA) - Kirlian Camera (I) zwei Konzerte mit Frühwerken und aktuellem Material - Klutae (DK) - Koffin Kats (USA) - L'ame Immortelle (A) - L.E.A.F. (NL) - Last Dominion Lost (AUS) - Laura Carbone (D) - Lights Of Euphoria (D) - Lisa Cuthbert (IRL) - Majdanek Waltz (RUS) - Megaherz (D) - Minuit Machine (F) - Modulate (GB) - Mono Inc. (D) - Mono No Aware (D) - Monolith (B) - Moonspell (P) - Morthound (S) - Mushroom's Patience (I) - Nachtmahr (A) - Nosferatu (GB) - NZ (A) - Orphx (CDN) - Otto Dix (RUS) - OWLS (I/GB) - Polaroid Kiss (IRL) - Postscriptum (N) - Qntal (D) - Rabbit At War (D) - Reliquiae (D) - Rezurex (USA) - Roma Amor (I) - Samsas Traum (D) - Sólstafir (IS) - Schonwald (I) - Sea+Air (D) - Seasurfer (D) - Skaluna (D) - Skyforger (LV) - Snog (AUS) - Soko Friedhof (D) - Sol Invictus (GB) spielen das Album "In The Rain" - Soror Dolorosa (F) - Spencer (CH) - Steinkind (D) - Stoneman (CH) - Substaat (N) - Surturs Lohe (D) - Svartsot (DK) - Sweet Ermengarde (D) - Tehôm (HR) - Terrolokaust (E) - Terrorfrequenz (D) - The Beauty Of Gemina (CH) - The Essence (NL) spielen das Album "Glow" - The Exploding Boy (S) - The March Violets (GB) - The Other (D) - The Present Moment (USA) - The Saint Paul (D) - Tommi Stumpff (D) - Twisted Nerve (GB) - Two Witches (FIN) - Unterschicht (D) - Unto Ashes (USA) - Virelai (DK) - While Angels Watch (GB) - Wrangler (GB) - XMH (NL) - Zackenflanke (D) - Zombiesuckers (S) - Für weitere Informationen über die auftretenden Künstler gibt es hier eine Auflistung der offiziellen Bandseiten:
Für weitere Informationen über die auftretenden Künstler gibt es hier eine Auflistung der offiziellen Bandseiten.

Dienstag, 28. April 2015

Ankündigung: Brass Wiesn Festival 2015






 Brass Wiesn Festival 2015
Die bunte Open Air Gaudi vor den Toren Münchens


Wahnsinn: wir starten in die dritte Runde!
Wer hätte das gedacht: am 7. August 2015 geht unser schönes Brass Wiesn Festival bereits in sein drittes Jahr! Und weil zwei Tage unserer Meinung nach einfach zu kurz sind, verlängern wir dieses Jahr erstmals auf drei Tage!
Des werd a Riesengaudi!

Dirndl, Rap, Zwiefache, Blasmusik und jede Menge bayerisches Bier zwischen Strohballen und Oldtimer Bulldogs: diese kuriose und zeitgleich einzigartige Mischung findet man auf dem Brass Wiesn Festival am Echinger See im Landkreis Freising. Bereits in seinem dritten Jahr, gilt es als DAS Blasmusikfestival in Bayern und hat sich nicht zuletzt auf Grund seines aberwitzigen Konzepts einen Namen bei Musikliebhabern und Festivalgängern aller Altersklassen gemacht.

Auf der Brass Wiesn trifft man auf skurrile Typen in außergewöhnlichen Kostümierungen ebenso wie auf barfüßige Dirndlträgerinnen und traditionsbewusste Trachtler, die in friedlicher und entspannter Atmosphäre die Musiker und sich selbst feiern. Besonderheiten wie die zahlreichen Oldtimer-Bulldogs auf dem Gelände, die brodelnde Dampfmaschine oder der brasseigene Maibaum, der jedes Jahr aufgestellt wird, machen die kleine Open Air Gaudi zu dem verrücktesten Festival weit und breit.


Alle Infos rund um das Festival gibt es hier: www.brasswiesn.de oder www.facebook.com/brasswiesn.


Montag, 20. April 2015

Bild des Tages: Hamburger Motorrad Tage 2015

Mal etwas vollständig anderes als Bild des Tages - keine Gitarren oder andere Instrumente, stattdessen Motorräder. Der Hintergrund: Einer unsreer Fotografen war bei den Motorrad Tagen in Hamburg Anfang 2015 – und diese Bilder wollen wir natürlich nicht ausblenden:

(Foto: Frank Schwichtenberg, CC-by-sa 3.0, Information)

Aber da ich keine Chance hatte, das gestrige Bild des Tages hier zu präsentieren, gibt es doch noch zusätzlich Musik - aber auch die eher ungewöhnlich: "TAO - die Kunst des Trommelns" war eine Veranstaltung in Freiburg im Breisgau, von der ein Fotograf Bilder machen durfte:

(Foto: joergens.mi, CC-by-sa 3.0, Information)

Freitag, 17. April 2015

Bild des Tages: Kalamandalam Gopi

Heute mal etwas vollkommen anderes als Bild des Tages - keine Musik, stattdessen Theater: Auf dem Bild zu sehen ist der indische Schauspieler Kalamandalam Gopi in der Rolle des König Nalan im Nalacharitham.

 (Foto: Mullookkaaran , CC-by-sa 3.0, Information)

Mittwoch, 15. April 2015

Ankündigung: METALLICA, MUSE & KISS bei "ROCK IM REVIER"


Drei Tage ultimativer Rock auf Schalke in der Veltins-Arena
Vorverkaufsstart am Donnerstag, den 9. April - 9.00 Uhr


Endlich: Der Vorverkauf für ROCK IM REVIER beginnt! Am Donnerstag, den 9. April um 9 Uhr! ROCK IM REVIER  bringt die geilsten Rockbands der Welt in den Ruhrpott. METALLICA, MUSE, KISS und zahlreiche Mega-Acts des Rock-Zirkus kommen vom 29. – 31. Mai in die Veltins-Arena auf Schalke.


Bis zu 70 Bands werden Ende Mai an drei Tagen das Stadiongelände zum Beben bringen. Rockt mit international bedeutenden Bands wie Metallica, Faith No More, Within Temptation u.v.a. am Freitag, den 29. Mai, Muse, Incubus, Limp Bizkit, The Hives u.v.a. am Samstag, den 30. Mai und Kiss, Judas Priest, Airbourne, Five Finger Death Punch u.v.a. am Sonntag, den 31. Mai. Bis auf den Auftritt der Band Kreator, die bereits sechs Tage zuvor in der Region spielen, hat sich das ursprünglich für "Der Ring – Grüne Hölle Rock" bestätigte Line-Up nicht verändert.
Die Main Stage steht in der Veltins-Arena, die bis 23 Uhr bespielt wird – bei gutem Wetter natürlich Open Air. Die zweite Bühne befindet sich auf dem gleichen Gelände in der Emscher-Lippe Halle, ein Antragsverfahren für eine weitere Open Air Bühne auf dem Gelände wurde bereits eingeleitet.
Im Interesse der Fans können Speisen und Getränke sowohl mit Bargeld als auch mit dem Bezahlsystem von Schalke 04, der Knappen-Karte, erworben werden. Für Camper werden großzügige Zeltplätze in der Nähe zur Verfügung stehen. Da die Verhandlungen kurz vor dem Abschluss stehen, werden Details in Kürze bekannt gegeben. Kostenlose Shuttles bringen die Fans zum Gelände und garantieren einen reibungslosen und unkomplizierten Ablauf. Für den besten Sound wird gesorgt. Umfangreiche Maßnahmen zur Optimierung der Akustik in der Arena sind vorgesehen. So werden beispielsweise zwischen Innenraum und Tribüne die Wände mit Akustikmaterial gedämmt, u.v.a.m. Auch der Toningenieur, der bei Metallica bereits in der Veltins-Arena sein Können bewiesen hat, ist wieder an Bord.


Die Veltins-Arena wird grün. (Raimond Spekking / CC BY-SA-4.0 (via Wikimedia Commons)
 
Ossy Hoppe, Managing Director der Wizard Promotions Konzertagentur GmbH: „Im Ruhrgebiet schlägt das Herz des harten Rock. Die Relevanz der Region für Heavy Metal ist weltweit bekannt. Drei Tage Rock im Revier mit Metallica, Judas Priest, KISS, Testament und allen anderen – das wird ein geiles Wochenende!“   

TICKETS:
Der Vorverkauf für ROCK IM REVIER in der Veltins-Arena beginnt am Donnerstag, den 9. April ab 9 Uhr. Tickets sind erhältlich unter der Hotline 01806-57 00 70 (0,20 €/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk maximal 0,60 €/Anruf) oder online unter www.eventim.de. Tickets für ROCK IM REVIER kosten 69 Euro inkl. aller Gebühren pro Tag. 3-Tagestickets zum Preis von 179 Euro sind ebenfalls erhältlich.
Die Veltins-Arena auf Schalke hat mit einer langen Rocktradition und mit legendären Shows und zahlreichen großen Bands mit Weltgeltung Rockgeschichte geschrieben und in der Rockszene einen hervorragenden Ruf. Für ROCK IM REVIER wird das Arenadach bei gutem Wetter geöffnet sein und damit eine einmalige Open-Air Atmosphäre schaffen. Bei Regen wiederum ist jedem Besucher ein trockener Platz garantiert. 
Alle Karten für das ehemalige „Der Ring - Grüne Hölle Rock“ gelten für ROCK IM REVIER für den Innenraum, garantieren also die besten Plätze. Wer andere Pläne hat, kann seine Karten für „Der Ring - Grüne Hölle Rock“ auch für das ROCKAVARIA in München umtauschen oder dort, wo sie gekauft wurden, zurückgeben
ACHTUNG: Die Karten für ROCK IM REVIER auf Schalke sind auf eine begrenzte Anzahl limitiert, da die übrigen Kapazitäten für die bereits erworbenen Tickets für "Der Ring - Grüne Hölle Rock" reserviert sind.

ROCK IM REVIER auf Schalke! Die Fans des ultimativen Rock können sich auf ein grandioses Rockspektakel freuen.

ROCK IM REVIER / Veltins-Arena Gelsenkirchen
ROCKAVARIA / Olympiapark München
29. -31. Mai 2015

FREITAG, 29.05.2015 ROCK IM REVIER / SONNTAG, 31.05.2015 ROCKAVARIA
Metallica, Faith No More, Within Temptation, Kreator*, ...And You Will Know Us By The Trail of Dead, Anathema, Any Given Day, Black Tongue, Decapitated, Deez Nuts, Dir En Grey, Emmure, Eskimo Callboy, Exodus, Gojira, Grave Pleasures, Hatebreed, Meshuggah, Rise of The North Star, Stick To Your Guns, Testament, Unearth (*Kreator nicht bei ROCK IM REVIER)

SAMSTAG, 30.05.2015 ROCK IM REVIER / FREITAG, 29.05.2015 ROCKAVARIA
Muse, Incubus, Limp Bizkit, The Hives, Arcane Roots, Babymetal, Blackberry Smoke, Bonaparte, Brant Bjork, Chevelle, Eisbrecher, Kvelertak, Orange Goblin, Orchid, Paradise Lost, Poets of The Fall, Purson, Saint Vitus, The Picturebooks, Triggerfinger, Truckfighters

SONNTAG, 31.05.2015 ROCK IM REVIER / SAMSTAG, 30.05.2015 ROCKAVARIA
Kiss, Judas Priest, Airbourne, Five Finger Death Punch, Accept, Anti-Flag, Beyond The Black, Black Map, Blitz Kids, Dr. Living Dead!, Epica, Gallows, Hang The Bastard, Hellyeah, Ignite, Kissin Dynamite, La Dispute, Mad Caddies, Sick of it All, The Darkness, The Dead Daisies, Toxpack, Turbonegro

Quelle: www.rock-im-revier.de

Bild des Tages: Sierra Kidd beim ENERGY IN THE PARK 014

Mal wieder ein Bild in schwarz-weiß - diesmal der deutsche Rapper Sierra Kidd beim ENERGY IN THE PARK 014
   
(Foto: Jörg Padberg, CC-by-sa 3.0, Information)

Dienstag, 14. April 2015

Im Mai in Leipzig: Das 24. Wave-Gotik-Treffen

Vom 22. bis 25. Mai findet in Leipzig zum 24. Mal das Wave-Gotik-Treffen (WGT) statt, eines der weltgrößten Festivals der schwarzen Szene. Wobei Festival der falsche Begriff ist. Das Wave-Gotik-Treffen ist vielmehr eine Zusammenkunft, bei der nicht nur Musik im Mittelpunkt steht, sondern viele andere Veranstaltungen rund um Themen wie Gothic, Schwarzromantik oder Mittelalter. Ebenso sind Lesungen, Kinofilme, Live-Rollenspiele, Szenemodenschauen oder Ausstellungen Teil des Treffens. Und selbstverständlich geht es auch darum, Freunde und Bekannte zu sehen oder gesehen zu werden.

Trotzdem spielt natürlich Musik in all ihren zur vielfältigen Szene gehörigen Spielarten und Facetten eine große Rolle. Das zeigt schon die große Zahl der auftretenden Bands und Interpreten. Traditionell werden die Künstler, die zum WGT auftreten, erst recht spät vorgestellt. Doch mittlerweile sind es keine anderthalb Monate mehr bis zum Treffen und der Großteil der Künstler sind bekanntgegeben worden. Bisher haben 118 Künstler ihren auftritt zugesagt.

Darunter sind so illustre und über die Szene hinaus bekannte Namen wie Deine Lakaien, Fields Of The Nephilim (die auf dem WGT ihr 30jähriges Bandjubiläum feiern), Front 242, L'ame Immortelle, Clan of Xymox oder Fixmer/McCarthy.

Deine Lakaien in Berlin 2007

Fields Of The Nephilim auf dem Blackfield-Festival 2014

Offizielle Seite des Wave-Gotik-Treffens
Das Wave-Gotik-Treffen bei Wikipedia

Bild des Tages: Fotografen bei Vomito Negro auf dem e-tropolis 2015

Mal ein etwas anderer Bilck auf die Bühne und vor allem in den Fotografen: Die Treppe in den VIP-Bereich beim e-topolis ermöglichste diesen Einblick in den Fotografen und den "Flirt" des Sängers Gin Devo von Vomito Negro mit den Graben"paparazzi".

(Bild: Achim Raschka, CC-by-sa 3.0, Information)

Konzertkritik: DeSchoWieda in der Erdinger Stadthalle am 11.04.2015



Wenn die Groupies Dirndl tragen



 Am vergangenen Samstag gastierten die Newcomer „DeSchoWieda“ in der ausverkauften Erdinger Stadthalle. Noch wenig bekannt, erhielt die Band aber bereits im Vorfeld für Ihre Mischung aus traditionellen bayrischen Klängen, Weltmusik und frechen eingängigen Texten viele Vorschusslorbeeren. Von Sat1 über BR bis hin zur Bild Zeitung, alle berichteten über die 3 Erdinger Jung’s, die mit ihrem ersten Video „Nimma“, einer bayrischen Coverversion des Titels:“Timber von Pitbull feat. Ke$ha“, auf Anhieb über 2 Millionen Klicks auf Facebook erhielten. Nun galt es diese, vor heimischem Publikum zu rechtfertigen.



Mit der Tegernseer Tanzlmusi als Vorband, gibt es aber erst einmal deftige Volksmusik auf die Ohren. Man muss es nicht unbedingt mögen, dennoch beweisen „DeSchoWieda“ damit, dass Sie Ihr Publikum sehr gut kennen. Denn bei aller Moderne, Tradition wird immer noch gelebt und so zeigen sich auch alsbald die ersten roten Damengesichter, während sich die Dirndl wild im Walzer drehen. Genau das richtige Anheizen für das heutige Publikum, oder wie man im Fachjargon zu sagen pflegt, gscheid o’ Hoazn.

 

Nach einer kurzen Pause kommen dann auch die eigentlichen Protagonisten auf die Bühne. Max, Tobi und Johannes brauchen nicht lange um das Publikum musikalisch aus der Vergangenheit in die Gegenwart zu holen. Sie vereinen hier immer wieder gekonnt, ein breites Spektrum an musikalischen Einflüssen mit bayrischen Klängen und bringen das sehr stimmungsvoll auf die Bühne. Es macht einfach Spaß bei z.B da Grantler, mitzusingen und spätestens bei „Oh Mare“, wenn Tuba und Harmonika dem Kontrabass und der Geige weichen, hält niemand mehr still. Auch die Entscheidung, für den 4. Musiker am Schlagzeug, unterstützt den runden Gesamteindruck den die Jungs hier abliefern. 


Die Stimmung ist großartig, das erdinger Publikum erlebt hier ein mitreißendes Konzert, dass von Tradition bis Moderne alles beinhaltet ohne dabei das Eine oder das Andere überzustrapazieren. So lässt man dann auch den gelungenen Abend gemütlich auf der After-Show Party bei Klängen von „Da Rocka und da Waitler“, ausklingen.






Freitag, 10. April 2015

Ankündigung: Sziget Festival 2015







Program of Sziget is shaping up

News arrived from the Island of Freedom: Telekom is becoming one of the sponsors
of Sziget, therefore the mega-tent hosting dance music superstars will be back as
Telekom Arena, home of many prominent DJs on the island. In addition, the
youngest titan of EDM, Martin Garrix, will present the most spectacular End Show of
the Island of Freedom on the Main Stage. Sziget will be as colorful as always and
organizers have added 30 new names to the non-stop program offer of the one week
multicultural get together.

Sziget Festival, recently crowned as Best Major European Festival, hosts a wide range of programs for 22
years now: all genres and art forms are represented during the 7 days of non-stop party. The festival is
organized on a beautiful green island in the middle of Budapest in mid-August and the program is already
shaping up. Alt-J, Florence and the Machine, Jamie Woon and many more have been confirmed as well as
Day-1 headliner Robbie Williams. The kick off day, 10th August is included in the 7 Days Pass, but day
tickets are also available in a limited number. The first 10.000 day tickets for an early bird price have
been sold out in a week.

This year's End Show on the Main Stage on 16th August, will be hosted by Martin Garrix, who is
currently number four on the Top 100 DJs list. This year's end show will be even more spectacular and
exciting full of fireworks, pyrotechnic and other special effects and a magnificent laser show. Added to the
Main Stage program, Gogol Bordello will come back this year with a super crazy show, making the
whole crowd dance together.

The mega-tent of EDM, the Arena will come back this year, sponsored by Telekom. Many acts will be
hosted at this popular venue, such as DJ duo, W&W, Dutch electronic dance music producer and DJ
Sander van Doorn, as well as Bassjackers, who played in clubs from Ibiza with Tiesto to Las Vegas
with Afrojack. In addition Telekom Arena will host the eclectic multi-genre, cut-n-paste style of British DJ,
Jaguar Skills as well as Julian Jordan and Sidney Samson.

The A38 tent is known for a great mixture and variety of performers. The Ting Tings will have a cool
show here as well as Passenger, who is known for his heartbreakingly beautiful music. Despite venturing
into songwriting just three years ago, 20 year-old Ella Eyre has already attracted many fans and she will
definitely blow away the Sziget crowd similarly to Milky Chance, who play an elegant electronic
production with acoustic guitars and lush vocals. Jungle's musical style has been described as "midtempo
1970s-style funk" that they will prove at the Island of Freedom. Tyler, The Creator will also have a
fascinating gig as well as electronic music mega-revolutionaries, the Infected Mushroom. With a
distinctive electronicore style Enter Shikari fuses post-hardcore alternative metal and metalcore with
elements of various electronic music genres. Slovenian electronic artist Gramatik, Dutch singersongwriter, composer, multi-instrumentalist and recording artist Jett Rebel and Kensington will also
perform at A38. In addition, Hospitality presents the following names at Sziget this year: Camo &
Krooked, High Contrast, Fred V & Grafix, Danny Byrd and MC Dynamite.

The first names have arrived to MasterCard World Music Stage as well. Such stars will perform here as the
Fado celebrity Mariza, the Russian underground legends Leningrad, Che Sudaka, who combine
everything that is danceable, Goran Bregovic and the Wedding and Funeral Band with the essential
sounds of the Balkan and Italy's leading and longest-standing traditional music ensemble the Canzoniere
Grecanico Salentino.

The popular venue built upon pallets, Colosseum, will host such names as underground house icons
Apollonia, German house DJ Dixon, Brazilian electronic music producer Gui Boratto, remixer-DJproducer
Michael Mayer, techno producer and DJ Marcel Dettmann and Canadian DJ-producer trio
My Favorite Robot.

More names, venues, programs will arrive in the upcoming weeks!
Tickets and information: www.szigetfestival.com